Gable Insurance Insolvent

Gable Insurance InsolventWie die BaFin am 29.11.2016 mitteilte hat die Finanzmarktaufsicht Liechtenstein über die Gable Insurance AG das Insolvenzverfahren eröffnet. Bereits zum 7. September 2016 wurde dem Versicherer untersagt, weiteres Neugeschäft zu zeichnen. Die Insolvenz war dann die logische Folge daraus. Die Tarife von Gable Insurance waren in Deutschland vor allem durch die Direkt Assekuranz Service GmbH bekannt gewordene.

Im Bereich der Gewerbeversicherung ist das Konzept „Gastro direkt“ von der Insolvenz des Sachversicherers betroffen. Kunden, die darin versichert sind, sollten sich zügig um neuen Versicherungsschutz kümmern oder die Direkt Assekuranz Service GmbH zwecks einer Deckungszusage kontaktieren. Wer seinen bestehenden Vertrag nicht bereits selbst gekündigt hat, steht spätestens zum 16.12.2016 ohne Versicherungsschutz da, sofern keine Deckungszusage eines neuen Risikoträgers vorliegt. Zu diesem Datum erlöschen sämtliche Versicherungsverträge der Gable Insurance AG. Von Seiten der Direkt Assekuranz soll wohl bereits ein neuer Risikoträger, bestehend aus einem Konsortium, gefunden worden sein, der die Verträge übernimmt. Damit wäre zumindest ein nahtloser Versicherungsschutz gewährleistet.

Sprechen Sie uns gerne an, damit wir gemeinsam nach einer passenden und günstigen Gewerbeversicherung für Sie suchen können.

Gewerbeschutz

Angebote zur Gewerbeversicherung anfordern

Betriebshaftpflicht, Berufshaftpflicht oder Vermögensschaden Haftpflichtversicherung. Beim Gewerbeversicherung Vergleich finden Sie Ihren Testsieger. Sie benötigen eine Inhaltsversicherung oder eine gewerbliche Gebäudeversicherung? Gerne helfen wir Ihnen auch hier weiter und erarbeiten gemeinsam mit Ihnen eine passende Lösung, die Preis und Leistung in Einklang bringt.

Fordern Sie hier kostenlos und unverbindlich beim Gewerbeversicherung Vergleich Ihr persönliches Angebot für die Gewerbeversicherung an. Versicherungsschutz ist möglich für die unterschiedlichsten <strong>Gewerbebetriebe und Freiberufler</strong>. Wenn Sie sich nicht sicher sind, welche Gewerbeversicherung für Sie die passende ist, sprechen Sie uns gerne an.

Immobilienschutz

Angebote zur Immobilienversicherung anfordern


100Prozent-blau Wir können Ihnen versichern, dass wir als objektiver Partner und Fachmann für Versicherungen dafür sorgen werden, Ihre Wünsche und Anforderungen an die Versicherung bestmöglich mit den derzeit am Markt verfügbaren Möglichkeiten umzusetzen. Sprechen Sie uns deshalb gerne an und fordern Sie Ihr persönliches Versicherungsangebot an, damit wir gemeinsam eine passende Lösung finden können. Durch jahrelange Erfahrung und kontinuierliche Weiterbildung möchten wir Ihnen gerne auch beweisen, wovon unsere zufriedenen Kunden bereits profitieren.

Weitere Informationen zur Gable Insolvenz und Kontaktdaten finden Sie auf der Internetseite der BaFin.

 

Gewerbegebäude mit erhöhtem Risiko

Gewerbegebäude mit erhöhtem RisikoBei einem Gewerbegebäude mit erhöhtem Risiko ist es oft nicht leicht, schnell und kurzfristig eine passende Lösung zu finden. Treffen mehrere Dinge aufeinander, kann es sogar (fast) unmöglich sein, eine Gewerbegebäude Versicherung für dieses Risiko abzuschließen. In diesem Fall handelt es sich um ein Gewerbegebäude, welches vom Eigentümer an eine Privatperson vermietet wurde. Der Mieter wiederum hat einzelne Zimmer untervermietet.

Die Untervermietung der Zimmer erfolgte ohne Rücksprache mit dem Vermieter und zudem stundenweise. Aus einer Mietwohnung wurde damit ein bordellähnlicher Betrieb. Demzufolge war es aus Sicht der Gewerbeversicherung ein Gewerbegebäude mit erhöhtem Risiko. Dem Vermieter wurde dies vom Mieter entsprechend gemeldet. Dieser hatte aus uns nicht bekannten Gründen vergeblich versucht den Mietvertrag aufzuheben. Die Meldung an den Gebäudeversicherer über diese Nutzungsänderung wurde versäumt.

Angebot

Angebote zur Immobilienversicherung anfordern

Zielgruppe

Versicherbar in der gewerblichen Gebäudeversicherung sind Betriebsgebäude, Lagerhallen, Bürogebäude, Produktionshalle und sonstige, gewerblich genutzte Gebäude und Immobilien.

  • Gebäude mit 50% und mehr Gewerbeanteil
  • Bürobetriebe (Bsp. Arbeitnehmerüberlassung / Zeitarbeit, Büroservice, Makler, …)
  • Fleisch- und Wurstverarbeitende Betriebe (Bsp. Fleischerei, Metzgerei, Räucherei, Schlachterei)
  • Handwerk (Bsp. Friseur, Kosmetik, Maurer, Maler, Trockenbau, …)
  • Händler (Bsp. Einzelhandel, Großhandel, Onlinehandel, Elektrohandel, Fahrradhandel, …)
  • Produzierende Betriebe (Bsp. Metallverarbeitung, Holzverarbeitung, Lebensmittelherstellung)
  • Hotel & Gastronomie (Bsp. Restaurant, Diskothek, Hotel, Gasthof)
  • Sonstige Betriebe auf Einzelanfrage

Absicherung

Gewerblich genutzte Gebäude werden für gewöhnlich mit dem ortsüblichen Neubauwert versichert. Bei bestehenden Immobilien zeigt die Erfahrung, dass es nicht zu empfehlen ist die Versicherungssumme aus dem bestehenden Versicherungsvertrag einfach so zu übernehmen. Zu groß ist die Gefahr einer ursprünglich falsch ermittelten Summe. Aber auch Modernisierungsmaßnahmen oder Instandhaltungen, die in dieser Zeit stattfanden, können zu einer nicht mehr aktuellen Versicherungssumme führen. Wir empfehlen deshalb die Versicherungssumme auf jeden Fall noch einmal zu überprüfen, wenn Sie über den Wechsel Ihrer Gebäudeversicherung nachdenken.

Kosten

Die Frage, was eine gewerbliche Gebäudeversicherung kosten darf, kann man leider nicht pauschal beantworten. So spielen natürlich das Gebäudealter und die Konstitution des Gebäudes eine entscheidende Rolle. Auch die im Gebäude befindlichen Betriebe, werden zur Risikobeurteilung herangezogen. Darüber hinaus werden auch die in der näheren Umgebung befindlichen Unternehmen und Betriebe in die Risikobetrachtung mit einfließen. Diese können ein zusätzliches Risiko für Ihr Gebäude darstellen. Experten raten deshalb sich durch einen Fachmann beraten zu lassen. So finden Sie Ihre beste gewerbliche Gebäudeversicherung im Vergleich.

Gewerbegebäude mit erhöhtem Risiko immer korrekt beim Versicherer melden

Nun kam es, wie es kommen musste. Es gab ein Feuer, welches einen erheblichen Schaden am Gebäude und am Dach verursachte. Der Gebäudeversicherer schickte zur Prüfung einen Sachverständigen. Dieser stellte fest, dass das Wohnhaus gar nicht wie angegeben als reines Wohnhaus genutzt wird. Stattdessen wird darin ein Gewerbe betrieben. Hätte die Gewerbeversicherung von diesen Umständen gewusst, wäre der Vertrag längst vom Gebäudeversicherer gekündigt worden. Rotlichtrisiken sind bei fast allen Versicherern ein nicht versicherbares Risiko.

Die Pflicht des Vermieters wäre es gewesen, diesen gefahrerhöhenden Umstand dem Versicherer zu melden. Der Versicherer hätte den Vertrag dann wohl gekündigt. Es hätte aber die Möglichkeit gegeben, sich rechtzeitig um eine passende gewerbliche Gebäudeversicherung zu kümmern. Das Gewerbegebäude mit erhöhtem Risiko wäre dann rechtzeitig und ausreichend versichert worden.

In diesem Fall hat der Versicherer lediglich 30% des Schadens übernommen. Das ist unserer Ansicht nach bei betreiben eines bordellähnlichen Betriebs im Gebäude sogar noch sehr kulant.  Im gleichen Atemzug wurde der Vertrag vom Versicherer gekündigt. Nun steht der Vermieter ohne Gebäudeversicherung für seine Immobilie da. Aufgrund des Vorschadens und des erhöhten Risikos, der noch nicht abgeschlossenen Sanierung und der bislang noch unklaren Brandursache machen wir uns kaum Hoffnung hier eine schnelle Lösung zu finden. Nichts desto trotz geben wir unser Bestes und klären die Möglichkeiten ab.

Gewerbehaftpflicht Schaden

Gewerbehaftpflicht SchadenEine Gewerbehaftpflicht Versicherung schließt man ab, damit diese im Falle eines Gewerbehaftpflicht Schaden entweder die Kosten des Schadens übernimmt oder aber ungerechtfertigte Ansprüche von einem fern hält. Heute erreicht uns der Anruf eines Kunden, dass der Schaden bereits seit längerem bei der Gewerbehaftpflicht Versicherung gemeldet sei, es aber bisher keine weiteren Rückfragen des Versicherers gab.

Diese Tatsache war für unseren Kunden befremdlich, was dazu führte, dass er bei uns anrief und um Klärung bat. Er schilderte uns noch einmal telefonisch den Hergang und bat uns als betreuenden Versicherungsmakler um Unterstützung in diesem Fall. Selbstverständlich stehen wir unseren Mandanten hier mit Rat aber vor allem auch mit Tat zur Seite.

Angebot anfordern

Angebote zur Gewerbeversicherung anfordern

Gewerbehaftpflicht Schaden zügig melden

Nach einem kurzen Telefonat mit dem Schadensachbearbeiter konnten wir unseren Mandanten beruhigen. Die Schadennummer wurde bereits vergeben und  der Versicherer seiner Gewerbeversicherung hatte den Geschädigten bereits kontaktiert und um eine schriftliche Stellungnahme gebeten. Das war deshalb möglich, weil der Schädiger, also unser Mandant, die Daten zum Schadenhergang alle fein säublich benannt hatte und es damit für den Versicherer problemlos möglich war, diesen nachzuvollziehen. Somit gab es keinerlei Rückfragen bei unserem Mandanten.

Das zeigt uns wieder einmal, wie wichtig es ist, dass im Falle eines Gewerbehaftpflicht Schaden die Meldung zügig und detailliert erfolgen soll. Zum einen, weil es dann zu möglichst wenigen Rückfragen kommt, aber auch deshalb, weil die Abläufe es notwendig machen, auch die andere Seite, den Geschädigten, zu hören. Da sich dieser Punkt erfahrungsgemäß in die Länge ziehen kann, weil nicht sofort auf das Schreiben der Versicherung reagiert wird, ist es wichtig einen Gewerbehaftpflicht Schaden zügig zu melden. So vermeiden Sie zumindest von Ihrer Seite eine unnötige Verzögerung und müssen sich später nichts vorwerfen lassen.

Gewerbeversicherungen Vergleich besser früh als spät starten

In meiner täglichen Praxis erleben wir es immer wieder, dass Gewerbetreibende erst nach vielen Jahren eine Gewerbehaftpflichtversicherung abschließen oder sich überhaupt um das Thema Gewerbeversicherungen erst sehr, sehr spät kümmern. Es ist absolut korrekt zu sagen, dass Startups sich frühzeitig um eine passende Absicherung kümmern sollen. Und eines ist aus meiner Sicht dabei klar – die Krankenversicherung ist eher einer der letzten Punkte, weil durch die Versicherungspflicht so oder so eine bestehen muss. Eine Gewerbeversicherung hingegen ist nur für eine Branchen Pflicht, was leider dazu führt, dass viele Startups dies vernachlässigen. Von daher also unser Appell – Frühzeitig mit einem Gewerbeversicherung Vergleich anfangen und nicht erst dann, wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist.